Im Profil

Angefangen hat alles 1998 mit der Suche nach einer Hausratversicherung für meine erste eigene Wohnung. Sie sollte sinnvoll und preiswert sein.

Begriffe wie Unterversicherungsverzicht, Wohnflächenmodell und Überspannung traten in mein Leben.

 

Verwandte und Freunde hatte ich mit dem Hausratthema schon verprellt, so dass ich mir mit einem Heft der Stiftung Warentest weiterhalf. Hierin waren alle Begriffe verständlich erklärt und die notwendigen Punkte eines solchen Vertrages erläutert. Ging also doch…

 

Kurz darauf konnte ich mein neu gewonnenes Fachwissen auch schon vertiefen, denn ich landete folgerichtig in einem Versicherungsmaklerbüro. Hier lernte ich alles, was ich sonst noch über das Leben im Allgemeinen und die Versicherung im Besonderen wissen musste. Konsequenterweise absolvierte ich die Weiterbildung zur Versicherungsfachwirtin / IHK.

 

Ich blieb 15 Jahre und betreute in dieser Zeit den Bereich Sach- und KFZ-Versicherung nebst zugehöriger Schadenbearbeitung im Zusammenspiel mit Kunden, Gutachtern, Handwerkern, Hausverwaltungen und natürlich Versicherungsgesellschaften.

Mittlerweile hatte ich das versicherungstechnische Wissen verinnerlicht und keinerlei Probleme, es in der Praxis anzuwenden.

 

Da mein Ehrgeiz es mir seit dem Abitur zum Ziel gesetzt hatte, einen Uni-Abschluss zu erlangen, entschied ich mich für ein nebenberufliches Fernstudium (Fernuni Hagen) im Fach Kulturwissenschaften. Dieses schloss ich 2013 mit dem “Bachelor of Arts” ab.

 

Im Jahr 2015 angekommen, geht es mit dem Projekt Schadendozenten auf zu neuen Ufern:-)

Kommen Sie mit!

 

Weitere Infos: -> Presse